Direkt zu den Inhalten springen

Rufnummern & PortierungPortierung

voxphone bietet in der  Schweiz und in  Liechtenstein  die Vollportierung an.

Ja, die Vollportierung Ihrer Rufnummer ist problemlos möglich.

Hinweis:
Falls Sie nur eine Rufnummer zu voxphone portieren möchten und noch kein Konto haben, empfiehlt es sich, ein voxphone private porting Konto zu bestellen.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Website.

Eine Teilportierung ist nicht mit einer Vollportierung zu vergleichen.
Wenn Sie Ihre bestehende Rufnummer bei voxphone teilportieren, können Sie lediglich ausgehende Telefonate mit voxphone führen. Alle eingehenden Telefonate auf Ihre bestehende Rufnummer werden weiterhin über Ihren bisherigen analogen oder ISDN-Anschluss empfangen.
Mit der Teilportierung haben Sie die zusätzliche Möglichkeit, mit Ihrer bestehenden Rufnummer über VoIP ausgehende Telefonate zu führen.

Hinweise:
Eine Teilportierung Ihrer Rufnummer tangiert Ihren bisherigen Anschluss nicht.
Ausnahme: Wenn Ihnen ein anderer voxphone Kunde auf die teilportierte Rufnummer anruft, sind Sie für ihn auch eingehend auf der teilportierten Rufnummer erreichbar. (Also nur bei SIP-SIP Verbindungen von voxphone zu voxphone)

Ja, dies ist problemlos möglich.

  • Bei voxphone Rufnummern ist eine Wegportierung erst nach 6 Monaten nach Nummerzuteilung und Begleichung aller offenen Forderungen möglich. Falls Sie beabsichtigen, früher zu kündigen, wird eine Strafgebühr fällig
  • Vollportierte Rufnummern eines anderen Providers können jederzeit wieder wegportiert werden.

Bei Fragen betreffend Konditionen, Ablauf oder Kosten beim neuen Provider setzen Sie sich bitte direkt mit diesem in Verbindung.

Wenn Sie Ihren Festnetzanschluss bereits vor Ihrer Portierung gekündigt haben, beachten Sie bitte zuerst Ihr Kündigungsdatum und das Datum der Portierung:

  • Liegt die Portierung noch vor dem Kündigungsdatum, dann besteht kein Problem.
  • Wird Ihre Nummer jedoch vor dem Portierungsdatum gekündet, so setzen Sie sich umgehend mit Ihrem bisherigen Anbieter in Verbindung und verzögern Sie die Kündigung bis zum Datum der Portierung.

Hinweis:
Portierungen können nur mit aktiven Rufnummern durchgeführt werden. Bitte achten Sie immer darauf, dass die zu portierenden Rufnummern beim vorherigen Anbieter aktiv sind.

Übernehmen Sie Ihre Rufnummer(n) zu 100% zu voxphone (Vollportierung). Dabei wird Ihr Festnetz-Anschluss gekündigt. Beachten Sie, dass somit auch ein evtl. vorhandener ADSL-Anschluss nicht mehr brauchbar wäre. Falls Sie den ADSL-Anschluss behalten möchten, wäre eine "teilweise Vollportierung" zu bestellen. Eine Teilportierung wäre ebenfalls möglich.

Analog ADSL (1 Rufnummer)
Um eine einzelne Rufnummer zu voxphone zu portieren, sind folgende Schritte zu tätigen:

  1. Eröffnen Sie ein neues voxphone private porting Konto auf unserer Website.
  2. Nachdem Sie die Zugangsdaten für Ihr Konto erhalten haben, müssen Sie sich einloggen. Wenn Sie eingeloggt sind, muss die Vollportierung explizit bestellt werden. (Zum jetzigen Zeitpunkt ist Ihre Rufnummer lediglich teilportiert!) Die Bestellung für die Vollportierung finden Sie im Menu "Produktebestellung".
  3. Nach der Bestellung der Vollportierung erhalten Sie ein Formular, welches Sie unterzeichnen und an voxphone zurücksenden müssen.
  4. Beim Portierungszeitpunkt wird Ihre bestehende Rufnummer komplett durch voxphone übernommen.

Digital ADSL (ISDN, mehrere Rufnummern)

  1. Eröffnen Sie ein voxphone office oder voxphone business Konto über unsere Homepage. (falls Sie alle Rufnummern in einem Konto verwalten möchten)
    1. Sie können dies direkt über unsere Website machen. Wählen Sie zwischen den Produkten "voxphone office" und "voxphone business".
    2. Bestellen Sie die Vollportierung für die gewünschten Rufnummern nach dem Eröffnen des Kontos aus Ihrem persönlichen Benutzerlogin (https://my.voxphone.net:8444/ ) unter dem Menu "Produktebestellung".
    3. Nach der Bestellung der Vollportierung erhalten Sie ein Formular, welches Sie unterzeichnen und an voxphone zurücksenden müssen.
    4. Beim Portierungszeitpunkt wird/werden Ihre bestehende(n) Rufnummer(n) komplett durch voxphone übernommen.

Wichtige Hinweise:
Der gesamte Portierungsvorgang dauert ca. 3-4 Wochen.
Wichtig: Kündigen Sie Ihren Festnetzanschluss nicht selber. Die Kündigung erfolgt über voxphone (das von Ihnen unterschriebene Formular gilt als Kündigung Ihres bestehenden Anschlusses). Bitte beachten Sie, dass sämtliche Services/Dienste auf dem Anschluss ebenfalls gelöscht werden!
Falls Sie weitere Dienstleistungen von andern Anbietern haben, z.B. ein Sunrise Abo, kündigt voxphone nur den Swisscom Anschluss. Klären Sie daher mit Ihrem Abo Anbieter ab, ob die Kündigung zu Ihm durgereicht wurde.
Weitere Informationen zum Thema Portierungen finden Sie auf unserer Website www.voxphone.net

Swisscom bietet die Möglichkeit an, den Festnetzanschluss (nur Telefonsignal) zu kündigen, wenn man ein ADSL- und Natel Abo bei Swisscom hat.
Auch in Liechtenstein ist es möglich sogenannte «entbündelte» xDSL Anschlüsse bei diversen Internetdienstleister zu erhalten. Deshalb ist dies in Liechtenstein ähnlich möglich.
Ist es möglich die Nummer zu voxphone zu portieren, ohne dass das ADSL abgeschaltet wird?
Ja, es ist möglich die Nummer zu portieren ohne dass das ADSL abgeschaltet wird. Laut Swisscom wird die bestehende Rufnummer bei der Swisscom durch eine "xy-Rufnummer" ersetzt. Daher muss IMMER eine teilweise Vollportierung beantragt werden. Ansonsten wird das ADSL aufgelöst.
In Liechtenstein können die modernen Abonnemente flexibel zusammengestellt werden. Die Festnetznummer ist häufig eine Option in den Paketen und kann oft ehr einfach gekündigt werden.

Hinweis:
Wir bitten Sie in solchen Fällen mit der Swisscom, Telecom Liechtenstein oder dem Ihren zuständigen Telefondienstleister im Vorherein den Fall zu besprechen und sich über die geplante Portierung zu informieren.